Logo Regiopia
Website

Frankfurter Skyline

Die Frankfurter Skyline sieht von jedem Blickpunkt anders aus. Die bekanntesten Fotos von der Frankfurter Skyline werden von den Brücken östlich der Altstadt geschossen. Von Westen eignet sich der Blick von der Bahnbrücke an der Camberger Straße auf den Hauptbahnhof mit der Skyline im Hintergrund. Wer die Skyline mit viel grün im Vordergrund fotografieren will, sollte auf den 180 m hohen Lohrberg in Frankfurt-Seckbach steigen. Einen schönen Blick hat man auch vom Goetheturm der leider 2017 durch Brandstiftung zerstört wurde aber bald wieder aufgebaut wird. Den besten Blick hat man vom Henninger-Turm (Foto), der abgerissen wurde und durch ein ähnliches Wohnhochhaus ersetzt wurde. Die Aussichtsplattform erreicht man über das Restaurant Franziska. Das einzige Hochhaus mit Aussichtsplattform ist der 199 m hohe Maintower. Eine Liste der höchsten Wolkenkratzer findest du unter Hochhäuser Frankfurt.

Blick vom Dom

Vom Dom hat den Blick über die Neue Frankfurter Altstadt auf das Bankenviertel. 

Blick vom Goetheturm

Blick vom Goetheturm auf die Frankfurter Skyline mit dem neuen Henninger-Turm im Vordergrund und dem Taunus im Hintergrund. Der Holzturm ist einem Brandstifter zum Opfer gefallen und steht derzeit nicht zu Verfügung. (Stand 2019) 

Skyline-Blick von der Alten Brücke.

Die Alte Brücke war die erste Brücke über den Main. Hier steht der Kaiser und wacht mit Schwert und Reichsapfel über Frankfurt am Main. Die Alte Brücke ist recht nah am Bankenviertel, dadurch sieht man nur wenige Hochhäuser, diese wirken dafür höher als von weiter entfernten Standorten.

Karte Henninger Turm

Top